Studium

Studienablauf und Studienort

Das Regelstudium dauert 6 Semester = 3 Jahre. Jedes Studienhalbjahr (Semester) umfasst je einen 12-wöchigen wissenschaftsbezogenen sowie einen praxisbezogenen Studienabschnitt.

Im Ausbildungsbereich werden pro Semester 24 Wochen studiert. Die 24 Wochen teilen sich in 12 Wochen Theorie an der DHBW und 12 Wochen praktische Ausbildung im Betrieb.

Das Studium beginnt jeweils am 1. Oktober eines Jahres. Der Studierende hat einen ausbildungsvertragsgemäß vereinbarten Anspruch auf Urlaub (in der Regel 30 Tage).

Die theoretische Ausbildung im Studiengang Papiertechnik wird im Papierzentrum Gernsbach, Scheffelstraße 29, 76593 Gernsbach durchgeführt.

Unterkunft und Vollverpflegung sind im Papierzentrum Gernsbach während der theoretischen Ausbildungsphasen gewährleistet.

Prüfung und Anerkennung des Bachelor

Während des Studiums werden Klausuren und Testate zur Feststellung des Leistungsstandes geschrieben. Darüber hinaus werden Projektarbeiten bewertet (vgl. Studienplan). Am Ende des 6. Semesters wird im Ausbildungsbereich Technik die Prüfung zum Bachelor of Engineering - Papiertechnik abgelegt. Diese Prüfung besteht aus einem theoriebezogenen Prüfungsteil sowie einer Bachelorarbeit. Zum Abschluss eines jeden Semesters werden Klausuren geschrieben, die in das Prüfungsergebnis des theoriebezogenen Prüfungsteils eingehen.

In der Bachelorarbeit ist eine betriebliche Thematik zu bearbeiten. Das Ergebnis ist innerhalb von 12 Wochen schriftlich niederzulegen. Die Prüfungen regeln sich nach der verbindlichen Prüfungsordnung. Der Bachelor der DHBW ist akkreditiert und entsprechend national und international anerkannt.

Zur betrieblichen Ausbildung wird eine Studienarbeit angefertigt und bewertet.

Der Bachelor der DHBW ist in Baden-Württemberg gesetzlich den Abschlüssen der FH gleichgestellt.

Studierzeiten und Prüfungsleistungen an der DHBW können von den anderen Hochschulen angerechnet werden. Besonders qualifizierte Absolventen können zur Promotion zugelassen werden.